Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AGB

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

1. Inhalt des Onlineangebotes

Omagos übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen Omagos oder seinen Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens Omagos bzw. des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Omagos behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

 

2. Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches von Omagos liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem Omagos von den Inhalten Kenntnis hat und es uns technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Omagos erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat Omagos keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sich Omagos hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Omagos eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

 3. Bezahlung

Die Magischen Rituale werden grundsätzlich nur gegen Vorauskasse abgewickelt (Paypal/Überweisung).    Der von mir eingesetzte Treuhänder Paypal garantiert eine sichere Abwicklung der Zahlungen, der Treuhänder hat selbst nichts mit Omagos zu tun und ist nicht über den Grund und Gegenstand der Zahlungen informiert. Forderungsansprüche gegenüber dem Treuhänder bestehen nicht.

Der Auftrag eines Kunden, wird erst nach vollständiger Bezahlung angenommen.

Durch Bezahlung der Rechnung für das Ritual, erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Omagos an. Vorrausgehende Analysen des jeweiligen Rituals sind kostenlos. Alle Preise verstehen sich rein Brutto, inklusiv der gesetzlich geltenden Mehrwertsteuer.

 

4. Leistungen

Ein Anspruch auf eine magische Hilfe durch Omagos besteht nicht. Omagos behält sich ausdrücklich das Recht vor, Aufträge bzw. Bestellungen abzulehnen.
 Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung wegen Nichterfüllung, aus positiver Forderungsverletzung als Verschulden bei Vertragsabschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen Omagos, als auch gegen ihre Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen und Treuhänder grundsätzlich ausgeschlossen.

Omagos führt alle magischen Aufträge, nach besten Wissen und Gewissen im Namen des Kunden aus.

Bei manchen Ritualen, empfiehlt Omagos dem Kunden Ritualunterstützende Maßnahmen bei sich zu Hause auszuführen. Omagos ist es nicht möglich, die Einhaltung der Empfehlungen an den Kunden zu überprüfen, deshalb liegt es in der Verantwortung des Kunden, die Ritual Empfehlungen Verantwortungsbewusst auszuführen.

 

5. Haftung

Omagos kann keine Erfolgsgarantie für die Wirkung übernatürlicher oder Kräfte magischer Natur geben, da dies gegen geltendes Recht und somit gegen das Gesetz verstoßen würde. Alle  Empfehlungen zu Anwendungen von unseren Magiern, sei es in Wort oder Schriftform erfolgen nach unseren bestem Wissen.

Diese Empfehlungen sind allerdings unverbindlich und begründen keinerlei Rechtsansprüche des Kunden.

Desweiteren entbindet es den Kunden nicht davor, Eigenverantwortung für die Wirkungen, die bei uns in Auftrag gegebenen Rituale zu tragen. Es besteht keinerlei Anspruch auf eine Rückerstattung des Honorars, falls ein durchgeführtes Ritual, nicht den von Kunden gewünschten Erfolg bringt.

Das gleiche gilt im Bereich Lebensberatung. Hierbei entsprechen alle Aussagen von Omagos gegenüber dem Kunden als Empfehlungen, Ratschläge bzw. Tipps und sind unverbindlich. Diese können vom Kunden eigenverantwortlich angenommen werden, haben aber keinerlei Rechtsanspruch, im Falle sie nicht den gewünschten Erfolg oder sogar das Gegenteil bewirken und jegliche sonstige Nebeneffekte oder Auswirkungen haben sollten.

 

5. Dienstleistungen

Alle von Omagos ausgeführten Dienstleistungen, auch die beratender Art, ersetzen keinen der medizinischen Berufe.

Alle Dienstleistungen und auch alle Anfragen bezüglich unserer Rituale, die eine Geschäftsbeziehung darstellen, werden streng vertraulich behandelt und es wird darüber Stillschweigen bewahrt. Auch der Kunde verpflichtet sich zu stillschweigen. Im Falle einer Zuwiderhandlung behält sich Omagos vor, alle Leistungen einzustellen und den Zauber aufzuheben.

Der Kunde kann benötigte Unterlagen wie z.B. Fotos per Mail an Omagos senden oder aber auch per Post.

Über den Postweg zugesandte Fotos können von uns nicht zurückgesandt werden, da diese von Omagos für die Rituale verwendet werden.

 

6. Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen eines auf der Grundlage dieser AGBs abgeschlossenen Auftrags oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen hiervon unberührt. Die Parteien sind in einem solchen Fall verpflichtet, eine unwirksame Allgemeine Geschäftsbedingung durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommt.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?